Horizontale Schlauchbeutelmaschinen

Für diese Beuteltypen liefern wir die maßgeschneiderte Herstellungs- und Verpackungstechnologie mit Horizontalen Schlauchbeutelmaschinen

(Einfach auf den entsprechenden Beutel klicken um mehr Informationen zu bekommen)

 

Funktionsprinzip Horizontale Schlauchbeutelmaschine

Horizontale Schlauchbeutelmaschinen eignen sich zur schnellen Verpackung einzelner oder in Gruppen horizontal transportierbarer stückiger Produkte wie z.B. Müsliriegel, Feuchttuchstapel oder Spülmaschinentabs. Wegen der in der Regel kontinuierlichen Arbeitsweise wird der Maschinentyp auch „Flowwrapper“ genannt. Bei Verarbeitung von kaltsiegelfähiger (durch Druck verklebender) Folie können Leistungen von über 1.000 Packungen/min. erreicht werden.

Grundsätzlich werden zunächst die Produkte in einer Einlaufstrecke auf erforderlichen Abstand und Geschwindigkeit gebracht. Dies kann über Mitnehmerzapfen geschehen, welche gelenkig an einer umlaufenden Kette befestigt sind und bei Übergabe auf die kontinuierlich laufende Folie einklappen. Alternativ können auch Beschleunigungsbänder im Produkteinlauf eingesetzt werden.

Die Verpackungsfolie wird von oben oder von unten über einen verstellbaren Faltkasten oder eine formatabhängige Formschulter zugeführt. Die kontinuierlich arbeitende Längssiegeleinrichtung übernimmt zugleich den Folienvorschub. Siegelenergie kann z.B. durch dauerbeheizte Druckrollen oder Heißluft zugeführt werden.

In der Quersiegelstation laufen die Siegelbacken kurzzeitig synchron mit dem Folienschlauch mit, um ausreichende Kontaktzeit zu ermöglichen. Dies kann entweder durch jeweils auf einer rotierenden Trommel angebrachte Siegelbacken geschehen oder über „box-motion“-Einrichtungen ähnlich wie in kontinuierlichen vertikalen Schlauchbeutelmaschinen. Einen Kompromiss aus einfachem Aufbau und hoher Leistung stellen „Long-dwell“-Einrichtungen dar, bei denen die Siegelbacken beweglich auf rotierenden Trommeln gelagert sind und bei Kontakt eine gewisse Strecke parallel laufen.

In der Regel werden die Beutel durch integrierte Trennmesser in den Siegelbacken voneinander getrennt und laufen über ein Abtransportband aus der Maschine.